13. Kunstsalon 2024

Abflug – 13. Kunstsalon am Weißen See

Malerei und Druckgrafik von Karin Grote und Skadi Engeln, Tuschezeichnungen und Comics von Jan Bow, Keramiken aus Les Archers und Berlin von Fany Gaillard, Patrick Crulis, Beatrice Behrens und Cornelia Gutsche

Am 1. Februar 2024 starten Karin Grote und Skadi Engeln den Kunstsalon am Weißen See neu. Mit einer deutlich erhöhten Frequenz sind bereits fünf Ausstellungen für 2024 geplant, in denen sie ihre eigenen Themen in einen Dialog mit eingeladenen KünstlerInnen stellen. Es sind ebenso Keramiken von verschiedenen KünstlerInnen aus Berlin und dem Berry/Mittelfrankreich zu bewundern und zu erwerben.

Vernissage: Donnerstag 1. Februar, 18–21 Uhr

Große Seestraße 17 13086 Berlin-Weißensee

Öffnungszeiten: häufig Montags 15-17 Uhr und Donnerstags 16-18 Uhr und nach Vereinbarung. Wir arbeiten noch an den Öffnungszeiten. Bitte fragen Sie uns!
Große Seestraße 17, 13086 Berlin | Telefon 030.40 39 1437 | kunstsalon-am-weissensee@gmx.de | kunstsalon.berlin

Karin Grote – Tuschemalerei

Der Vogel ist ein immer wiederkehrendes Motiv in Karin Grotes Arbeiten.

Vögel inspirieren sie durch ihre Anmut, ihr Temperament und ihre Ausdruckskraft. Dies lässt sich mit ihrer spontanen, impulsiven Tuschemalerei wunderbar herausarbeiten. 2015 in ihrer Ausstellung Freiflugraum beschäftigte sie sich erstmalig mit dem Vogelthema. Nun, anlässlich des neuen Kunstsalons, ist sie bereit zum Start und zeigt einige ältere Werke und neue Interpretationen.

www.karingrote.de

Jan Bow – Comics, Cartoons, Grafiken

Jan Bow zeichnet, schreibt und druckt Comics, Cartoons, Grafiken, in denen er unter anderem das stattfindende Artensterben thematisiert. Er zeigt drei Original-Zeichnungen, Ausschnitte aus seinem Comic „Rad Ab 01: Hase & Igel" aus dem Jahr 2023.

Die Comics sind in Comicläden Berlins, Hamburg & München, im Kunstsalon am Weißen See oder beim Künstler selbst zu erwerben.

www.instagram.com/jangrambow/

Skadi Engeln – Malerei und Grafik

Skadi Engelns „Flugversuche“ entstanden, gerade in Berlin neu angekommen, um die Jahrtausendwende. Die erzählerischen Bilderfolgen erzählen mit reduziertem Strich von schwerfälligen und häufig misslingenden Startversuchen und panischen Höhenflügen. Die mal nervösen, dann wieder schwerfälligen Vögel bringen mit Verzagtheit und wiedergewonnenem dickköpfigen Mut zum Schmunzeln.

Der Abflug gelingt... manchmal.

www.skadi.de